GRÜNE fordern Aufnahme des Landschaftsschutzes als strategisches Ziel

15.09.2014

Wie wird sich Monheim in den kommenden Jahren und Jahrzehnten entwickeln? Welche Schwerpunkte und Handlungsfelder werden gesetzt und bearbeitet? Um dieses festzulegen, hat die Stadtverwaltung eine Überarbeitung ihrer strategischen Ziele „Monheim am Rhein 2020“ vorgenommen.

In diesem Zusammenhang fordern die GRÜNEN im nächsten Haupt- und Finanzausschuss, wie auch schon in der Diskussion im Umwelt- und Planungsausschuss, dass der Landschaftsschutz als Ziel weiterhin benannt wird:

„Wenn wir unsere naturnahe Landschaft nicht schützen und bewahren, wird sich dies auch negativ auf den Tourismus auswirken, dessen Förderung sich die Stadt in Zukunft laut ihren neuen strategischen Zielen ja verstärkt widmen will. Denn die Touristen kommen ja gerade wegen der attraktiven Landschaft und auch unsere eigenen Bürger und Bürgerinnen genießen sie. Auch für meine eigene Familie war sie einer der Gründe, vor 17 Jahren nach Monheim zu ziehen.“ begründet Fraktionssprecher Manfred Poell den Vorstoß der Grünen.

Außerdem fordern die Grünen die Verbesserung der Wohnstruktur in die strategischen Ziele aufzunehmen und die Optimierung nicht ausdrücklich auf das Berliner Viertel zu beschränken, wie von der Verwaltung vorgesehen, auch wenn dort aktuell sicher erhöhter Handlungsbedarf besteht.



zurück

Rede zum Monheimer Haushaltplan 2022

von Manfred Poell

  15.12.21 

(Abstimmung zum Haushalts- plan: dafür PETO - dagegen: CDU, SPD, FDP, GRÜNE.)

Termine

Jeden Montag (außer Schulferien) ab 19:45 Uhr öffentliche Fraktionssitzung im Rathaus, Raum 101.

Unser Büro im Rathaus
(Zi. 101) ist montags und mittwochs von 9:00-12:00 besetzt.
Tel.Nr.: 02173 951-824

!!! CORONA: Aktuell ist unser Büro nicht besetzt. !!!
Die Fraktionssitzungen finden nur per Videokonferenz statt.
Bei Interesse / Kontaktaufnahme klick hier !