Assistenzen für den Schwimmunterricht an Grundschulen

Bereits vor der Pandemie waren laut Umfrage der DLRG 60 Prozent der Kinder am Ende der vierten Klasse noch Nichtschwimmer. Die Corona-Pandemie hat die Situation nochmals verschärft, geschlossen Bäder und Homeschooling haben dazu geführt, dass noch weniger Kinder im Grundschulalter ausreichend schwimmen gelernt haben. Ganze Schuljahrgänge von Kindern haben keinen Schwimmunterricht erhalten. Neben der erhöhten Gefahr des Ertrinkens bei Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmern leistet Schwimmen auch einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge der Kinder.
Hier wollen wir gegensteuern und beantragen für alle Monheimer Grundschulen bedarfsgerecht personelle Unterstützung für den Schulschwimmunterricht im Vormittagsbereich durch Schwimmlernassistenzen.
Wir befürchten, dass Vereinsangebote und Schwimmkurse durch das Mona Mare den erhöhten Bedarf allein nicht decken können, zumal diese Angebote nicht kostenfrei angeboten werden. Eine personelle Unterstützung der Lehrkräfte im Schulschwimm-unterricht soll besonders den Kindern zugutekommen, die von einem außerschulischen Angebot keinen Gebrauch machen.
Die Assistenzen sollen Lehrkräfte unterstützen und besonders unsichere Kinder über Wassergewöhnung und das Erlernen von Schwimmtechniken individuell fördern. Qualifizierte Assistenten, wie Sport- oder Lehramtsstudierenden könnten so von den Lehrkräften bedarfsgerecht in den Schwimmunterricht integriert werden.

Unser Antrag / Stellungnahme der Verwaltung

In der Ausschuss-Sitzung ist der Antrag von Verwaltung und DLRG positiv aufgegriffen worden. Seitens der Verwaltung soll nun ein Grespräch mit allen Beteiligten (Grundschulen, DLRG, weiterführende Schulen, Vereinen ...) geführt werden, um ein umfassendes Konzept für ein breiteres Angebot an Schwimmkursen zu erarbeiten. Unsere Anregung soll dabei mit in die Diskussion eingebracht werden.
Aus diesem Grund haben wir den Antrag vorerst zurückgezogen.



zurück

Rede zum Monheimer Haushaltplan 2024

von Manfred Poell 13.12.23

Abstimmung zum Haushalts-
plan: dafür PETO,
dagegen: CDU, GRÜNE, SPD, FDP

Termine

Jeden Montag (außer Schulferien) ab 19:45 Uhr öffentliche Fraktionssitzung im Rathaus oder per Videokonferenz.
Bei Interesse / Kontaktaufnahme klick hier !

Unser Büro im Rathaus       (Zi. 101) ist derzeit nur sporadisch besetzt.
Tel.Nr.: 02173 951-824

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]