Grüne: Stadt soll Tierheim unterstützen

Pressemitteilung vom 11.05.22
Antrag zum Ausschuss für Inklusion, Soziales und Ordnung am 12.05.2022

Das für Monheim zuständige Tierheim in Hilden befindet sich in einer wirtschaftlich schwierigen Lage  (RP berichtete, 3.01.2022: “Tierheim Hilden braucht Hilfe“). Wie vielen Vereinen sind auch den Tierschützern wichtige Einnahmequellen durch Veranstaltungen wie Sommerfeste, Adventsmärkte und Tag der offenen Tür in der Corona-Pandemie weggebrochen. Gleichzeitig sind die Kosten für Energie und Futter seit diesem Jahr kräftig angestiegen. Hier will die Ratsfraktion der Monheimer GRÜNEN unterstützen und beantragt für die nächste Sitzung des zuständige Ausschusses für Inklusion, Soziales und Ordnung am 12. Mai, dass der Verein über sich und seine Ziele im jährlich an alle Monheimer Hundehalterinnen und Halter zugestellten Flyer informieren und zu Spenden aufrufen darf.

Denn zur Deckung seines Finanzbedarfs zur Erfüllung kommunaler Pflichtaufgaben erhält das Tierheim von den fünf zuständigen Städten Hilden, Monheim, Langenfeld, Erkrath und Mettmann lediglich 35% seiner Aufwendungen. Die fehlenden 65% der Kosten muss das Tierheim Hilden über Spenden, Aktionen, Mitgliedsbeiträge und Vermittlungen der Tiere selbst aufbringen. Und dies wird zunehmend schwieriger für die Tierschützer, die sich vermehrt auch um beschlagnahmte Tiere aus schlechter Haltung oder aus illegalen Welpentransporten kümmern müssen. „Der Hunde-Flyer der Stadt erreicht alle Hundebesitzer automatisch mit der Post, dadurch kann die Stadt ganz ohne Mehrkosten die wichtige Arbeit des Tierheims unterstützen," begründet Helgard Riegger, Mitglied der GRÜNEN im Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten den Antrag.

Unser Antrag

Unser Antrag wurde zurückgenommen, da in der Beratung seitens des Bürgermeisters und der PETO folgender Antrag formliert wurde:
Die Verwaltung wird beauftragt, mit dem Tier- und Naturschutzverein Hilden e.V. und den übrigen bezuschussenden Kommunen zeitnah Gespräche zu führen, inwiefern die finanzielle Situation des Vereins verbessert werden kann, und wird hierüber dem Ausschuss berichten.
Diesen Antrag haben alle Parteien unterstütz.



zurück

Rede zum Monheimer Haushaltplan 2022

von Manfred Poell

  15.12.21 

(Abstimmung zum Haushalts- plan: dafür PETO - dagegen: CDU, SPD, FDP, GRÜNE.)

Termine

Jeden Montag (außer Schulferien) ab 19:45 Uhr öffentliche Fraktionssitzung im Rathaus, Raum 101.

Unser Büro im Rathaus
(Zi. 101) ist montags und mittwochs von 9:00-12:00 besetzt.
Tel.Nr.: 02173 951-824

!!! CORONA: Aktuell ist unser Büro nicht besetzt. !!!
Die Fraktionssitzungen finden nur per Videokonferenz statt.
Bei Interesse / Kontaktaufnahme klick hier !